Urlaub auf Langeoog



Die Insel Langeoog gehört zu den Ostfriesischen Inseln, die Anreise erfolgt üblicherweise mit der Fähre ab Bensersiel. Einige wenige Gäste reisen mit dem eigenen Schiff oder dem Flugzeug an. Zu beachten ist, dass Kraftfahrzeuge mit
wenigen Ausnahmen auf Langeoog nicht erlaubt sind. Die früher das Inselbild prägenden Pferdekarren wurden in den letzten Jahren jedoch überwiegend durch Elektrowagen ersetzt. Diese sind lediglich für den Lieferverkehr sowie als Dienstfahrzeuge der Stadtverwaltung zugelassen und unterliegen einer strikten Geschwindigkeitsbeschränkung. Als wichtigstes Verkehrsmittel für den Urlaub auf Langeoog gilt das Fahrrad. Vor dem Ausleihen eines Rades sollte mit dem Vermieter Rücksprache gehalten werden, viele Anbieter von Ferienwohnungen und Pensionszimmern haben mit einem Radverleiher ermäßigte Tarife für ihre Gäste vereinbart. Ein weiteres Verkehrsmittel auf Langeoog stellt die vom Hafen zur Ortsmitte verkehrende Inselbahn dar, für Fahrten während der Ferien gilt die Kurkarte als Fahrausweis. Die Fahrt zum Hafen lohnt sich zur Beobachtung der dort anlegenden Yachten, zudem befindet sich eine der schönsten Teestuben der Insel in Hafennähe.

Das Baden auf Langeoog unterliegt auf Grund der Gezeitenunterschiede in der Nordsee gewissen Einschränkungen und ist an einigen Tagen nur für wenige Stunden gestattet. Zum Ausgleich hat jeder Gast auf Langeoog einmal am Tag freien Eintrag in das Wellenbad. Für den Wellness-Urlaub bietet sich der Besuch in der angeschlossenen Saunalandschaft an. Die Insel besitzt einen schönen und gepflegten Sandstrand, gegenwärtig ist jedoch kein FKK-Bereich ausgewiesen. In den Dünen wurde ein sehr schöner Wanderweg angelegt. Ein weiterer reizvoller Spazier- oder Radweg führt von der Ortsmitte zum Inselende an einem Süßwassersee vorbei.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf Langeoog zählt das Lale-Anderson-Denkmal. Die bekannte Sängerin hat regelmäßig ihren Urlaub auf der Insel verbracht. In ihrem Ferienhaus ist heute ein Café untergebracht. Ebenfalls reizvoll ist ein Besuch der Inselkirche und des Heimatmuseums. Das Heimatmuseum mit dem niederdeutschen Namen “Seemannshus“ informiert über die Geschichte der Insel und das Leben ihrer Bewohner während der vergangenen Jahrhunderte. Einen sehr schönen Blick auf die Insel Langeoog und auf die Nordsee hat der Gast vom Wasserturm aus.

Die Langeooger Kirchengemeinde bietet in ihren Räumen eine Vertrauensbücherei an, wo jeder Besucher ohne Formalitäten Bücher ausleihen und zurückgeben kann. Langeoog ist auch für Familien mit kleinen Kindern ein gut geeignetes Urlaubsziel. Neben einigen Spielplätzen stehen ihnen auch zwei Spielhäuser zur Verfügung. Das umfangreiche gastronomische Angebot wird auf Langeoog durch eine eigene Brauerei ergänzt. Die von dieser produzierten Biersorten werden in mehreren Lokalen ausgeschenkt und können in vielen Geschäften auf der Insel gekauft werden.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de