Urlaub auf Fehmarn



Die Ostseeinsel Fehmarn wird durch den Meeresarm Fehmarnsund vom Festland getrennt. Dieser wird seit 1963 durch die Fehmarnsundbrücke überspannt, so dass die direkte Anreise auf die Insel mit dem eigenen PKW oder Fahrrad möglich ist. Bahnhöfe
auf der Insel befinden sich in den Ortschaften Burg und Puttgarden. In Puttgarden auf Fehmarn werden internationale Reisezüge verladen und überqueren den Fehmarnbelt Richtung Dänemark auf der Eisenbahnfähre nach Rødby. Zwischen Puttgarden und der dänischen Insel Lolland soll in den nächsten Jahren eine feste Querung errichtet werden. Auf dem Flugplatz Fehmarn-Neujellingsdorf landen keine Linienmaschinen, er ist ausschließlich privaten Sportflugzeugen vorbehalten. Zudem werden von diesem Sonderflugplatz aus Rundflüge über die Insel Fehmarn angeboten. Die Nordküste der Insel Fehmarn bietet eine große Anzahl an Strandseen und Nehrungshaken. Als Nehrungshaken wird eine sehr kleine Nehrung bezeichnet, eine solche trennt durch einen Sandstreifen einen sehr flachen Teil eines Meeres von der offenen See oder auch der eigentlichen Bucht.

Die besondere Form der Küstenlandschaft im Norden Fehmarns hat zur Ausbildung kleinerer Binneninseln auf der Insel geführt. Die Ostküste ist hingegen steinig und hat überwiegend die Form einer Kliffküste. Die schönsten Sandstrände auf Fehmarn befinden sich im Süden der Insel. Fehmarn bietet dank besonders günstiger klimatischer Verhältnisse überdurchschnittlich viele Sonnenstunden, zugleich sind an mehr als zehn Plätzen auf der Insel die Windverhältnisse so gut, dass Windsurfer und Kitesurfer die Ostseeinsel als sehr gute Reviere für die Ausübung ihres Sports schätzen. Die besten Bedingungen zum Kiten bestehen in der Orther Reede und am Grünen Brink. Die Ostseeinsel Fehmarn stellt mit ihren abwechslungsreichen Landschaften einen idealen Urlaubsort für Spaziergänger und Wanderer dar. Wer mit dem Fahrrad mobil ist, findet auch während der Hauptsaison leicht eine günstige Ferienwohnung abseits der größeren Zentren auf der Insel Fehmarn. Die frühere landwirtschaftliche Prägung der Insel lässt sich am besten während eines Urlaubs auf dem Bauernhof nacherleben. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten auf Fehmarn bieten mehrere Zelt-und Campingplätze.

Nach einigen Kommunalreformen und freiwilligen Zusammenschlüssen von Gemeinden besteht heute die gesamte Insel aus der Stadt Fehmarn, als deren Zentrum die Ortschaft Burg gilt. Burg ist staatlich anerkanntes Heilbad und verfügt über ein modernes Freizeitbad, welches seinen Gästen auch eine sehr schöne Saunalandschaft anbietet. In der Innenstadt von Burg auf Fehmarn gefallen zahlreiche traditionelle Backsteinhäuser sowie die St.-Nikolai-Kirche. Das Gotteshaus stammt aus dem dreizehnten Jahrhundert, zu seinen schönsten Ausstattungsgegenständen gehören Holzplastiken aus dem fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert sowie eine Kanzel im holländischen Barockstil. Sehr reizvoll ist auch die Ausstellung der Modellbahn Fehmarn.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de