Urlaub auf Norderney



Die Nordseeinsel Norderney gehört zu den Ostfriesischen Inseln und ist mit dem Schiff ab Norddeich-Mole zu erreichen. Es besteht ein fester Fahrplan, während der Sommermonate erfolgt die Verbindung im Stundentakt. Ein Kraftfahrzeug darf auf die
Insel mitgenommen werden, das Fahren unterliegt jedoch starken Einschränkungen. Grundsätzlich darf bei der An- und Abreise zur Ferienwohnung oder zum Hotelzimmer das Auto benutzt werden, daneben ist fast nur noch der Weg zum Leuchtturm oder zum FKK-Strand für Kraftfahrzeug zugelassen. Die genannten Ziele lassen sich auch bequem mit dem Linienbus erreichen. Besonders reizvoll ist die Fahrt mit dem Fahrrad zum Leuchtturm und weiter bis zur Südspitze der Insel, wo das Wrack eines alten Muschelsaugers besichtigt werden kann. Die Insel Norderney besitzt nicht nur eine sehr große Auswahl an Restaurants, sie verfügt zugleich über ein ausgeprägtes Nachtleben, zumal sie von vielen Kegelclubs und anderen Vereinen als Partyinsel geschätzt wird. Im außerhalb der Partyzone gelegenen Ferienhaus hört der Urlauber während der Nacht die feiernden Gäste aber nicht. Zur Freizeitgestaltung lädt auch das im Kurhaus befindliche Spielkasino ein.

Das Baden ist auf Norderney an mehreren Sandstrand-Abschnitten möglich. Auf Grund der günstgen Strömungsverhältnisse ist die Badezeit auf Norderney ausgedehnter als auf den meisten benachbarten Inseln. Eine Alternative zum Baden im Meer stellt der Besuch des neuen Badehauses dar. Neben einem Meerwasser-Wellenbad stehen dem Gast dort eine sehr schöne Saunalandschaft sowie unterschiedliche Thalasso-Anwendungen zur Verfügung.

Zu den Sehenswürdigkeiten Norderneys gehört das Heinrich-Heine-Denkmal. Der Dichter hat seinen Urlaub sehr gerne auf der Insel verbracht. Das in einem traditionellen Fischerhaus untergebrachte Heimatmuseum informiert über die Geschichte der Insel und über den Schutz vor Sturmfluten. Sowohl die katholische Kirche Stella Maris als auch die evangelische Kirche auf Norderney zeigen in ihrem Innenraum Elemente aus der Seefahrt.

Im Rettungsbootschuppen zeigt die DLRG eine Ausstellung zur Geschichte des See-Rettungswesens. Im Rahmen dieser Ausstellung kann das alte Ruderrettungsboot "Fürst Bismarck" bestaunt werden. Interessante Veranstaltungen auf Norderney sind regelmäßige Kurkonzerte sowie Vorträge zu unterschiedlichen Themen. Des Weiteren werden häufig Kunstausstellungen durchgeführt. Der Urlaub auf der Nordseeinsel Norderney ist auch außerhalb der Sommermonate sehr reizvoll. Spaziergänge entlang des Strandes dienen der Erholung und befreien die Atemwege.

Wattwanderungen werden regelmäßig angeboten, der Gang in das Watt sollte aus Sicherheitsgründen nur mit einem geprüften Führer vorgenommen werden. Die Norderneyer Wattführer weisen auf interessante Lebewesen im Wattenmeer hin und erzählen mit großer Freude lustige Geschichten. Einen guten Überblick über das Leben im Watt erhält der Urlauber auf Norderney auch bei einem Besuch des Wattenmeer-Hauses.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de