Kathedrale von Faro



Faro bietet den Besuchern traumhafte Sehenswürdigkeiten. In dieser Stadt scheint die Zeit still zu stehen. Dieser Gedanke lässt sich auch noch auf der großen Uhr am Turm der Kathedrale förmlich ablesen. Denn sie zeigt halb fünf. Und zwar tagein, tagaus, zu jeder Zeit.
Da fragt sich der eine, oder andere Besucher, was man damit zu sagen versuchte. Faro zählt zu den Metropolen der Algarve, dennoch ist hier vieles noch aus alten Zeiten. Enge Gassen führen an historischen Häusern vorbei und im Zentrum der Altstadt erhebt sich majestätisch die Kathedrale von Faro am Largo da Sé. Erbaut im 13. Jahrhundert, steht die Kathedrale da, wie ein Fels, der der Stadt Schutz bietet. Trotz aller Festigkeit, kam es bereits zweimal zu beinahe vollständigen Zerstörung des robusten Bauwerks. Einmal war es ein Feuer, das hier, in diesen Gemäuern gewütet hat, allerdings war es Brandstiftung, verursacht von den Soldaten des Grafen von Essex. Die zweite Zerstörung erfolgte durch ein Erdbeben, das sich 1755 ereignet hatte. Große Teile der Kathedrale wurden dabei zerstört, doch immer wieder wurde die große Kirche wieder aufgebaut. Die ersten Renovierungsarbeiten begannen bereits im 15. Jahrhundert und setzten sich über die Jahrhunderte fort. Da die Zeit von verschiedenen Baustilen geprägt war, finden sich in der Kathedrale Elemente aus den unterschiedlichen Stilen der damaligen Baukunst. So weist das große Portal gotische Züge auf, während eine Kapelle im maurischen Stil errichtet wurde. Die Orgel trägt die Zeichen barocker Baukunst.

Die Kathedrale kann besichtigt werden. Für die Besichtigung sollte man einige Stunden einplanen. Anschließend lohnt sich der Aufstieg auf den Glockenturm. Von oben erhält man einen grandiosen Panoramablick über die Stadt. Wer seinen Urlaub an der Algarve verbringt, sollte es nicht versäumen, die Kathedrale von Faro zu besichtigen. In der ehemaligen Sakristei ist ein Museum untergebracht. Auch der Garten der Kathedrale ist sehenswert. Vor allem, da sich hier die so genannte Knochenkapelle befindet. Hier werden die Gebeine aufbewahrt, die hier ihre letzte Ruhestätte fanden. Für eine Besichtigung ist reichlich Zeit, denn die Kathedrale und auch der Glockenturm täglich zwischen 10:00 und 17:00 Uhr für die Besucher geöffnet sind.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Portugal







Flagge Portugal
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de