Madeira



Die portugiesische Insel Madeira ist als Blumeninsel bekannt und ist ein überaus beliebtes Reiseziel bei Touristen aus aller Welt. Obwohl Besucher aus Großbritannien überwiegen, trifft man hier auch durchaus auf deutsch sprechende Touristen.
Etwa 1 Million Touristen besuchen jährlich Madeira, etwa 20% davon sind allerdings Kreuzfahrer, die hier Station machen und ans Land gehen. Madeira ist eine bemerkenswerte Insel, mit vielen Facetten und einer atemberaubender Vielfalt an Pflanzen. Die Landschaft Madeiras ist wird von Mittel- und Hochgebirgen geprägt, die Küste fällt steil ins Meer herab. An zahlreichen Stellen bieten sich deshalb spektakuläre Aussichten. Madeira ist, wie die Kanarischen Insel, vulkanischen Ursprungs, der Archipel steht auf einem so genannten Hot-Spot. Was als Insel anzusehen ist, ist nur etwa ein Viertel eines gesamten Vulkansystems, das tief in den Atlantischen Ozean hinabreicht. Entstanden ist Madeira durch zahlreiche vulkanische Phasen, was dazu führte, dass heute die einzelnen Krater in der Landschaft nicht mehr genau auszumachen sind.

Die Sehenswürdigkeiten Madeiras bestehen vor allem aus ihrer atemberaubenden Landschaft und der pflanzlichen Vielfalt. Botanische Gärten, Parks und ein Papageienpark sorgen bei Naturliebhabern für gute Laune und unendliches Staunen, ob der Schönheit der Insel. Die Hauptstadt Funchal erwartet ihre Besucher mit einer sehenswerter Kathedrale (Sé), botanischem Garten, Casino, mit dem Mercado dos Lavradores, mit der Kirche Nossa Senhora do Monte, in der der letzte Kaiser Österreichs, Karl I. beigesetzt wurde, und mit der Madeira Wine Lodge. Doch auf Madeira warten auf den Gast nicht nur Pflanzen und Kirchen, sondern auch Naturschutzgebiete, Lavatunnel, und Museen. Auf Madeira herrscht das ganze Jahr über mildes, angenehmes Klima, ähnlich dem Klima der Kanaren.

Sportmöglichkeiten gibt es auch hier, nicht nur im und auf dem Wasser. Dennoch besuchen viele Touristen Madeira nicht zuletzt wegen den traumhaft schönen Tauchrevieren. Die Strände sind eher mit Kieselsteinen, denn mit Sand bedeckt, deshalb sollte man hier nicht viel „Komfort“ erwarten, trotz allem sind die öffentlichen Strände das ganze Jahr über gut besucht. Porto Santo ist die Nachbarinsel Madeiras. Da diese einen strahlenden, goldgelben Sandstrand hat, wird sie gerne von den Madeira-Urlaubern besucht.








Sehenswürdigkeiten - Reiseziele - Urlaubsaktivitäten - Ausflugsorte - weltweit
Mauritius: SegelnIbiza Sehenswürdigkeiten: TagomagoDie Sehenswürdigkeiten in ÄgyptenSydney Harbour Nationalpark in AustralienNationalbibliothek Frankreich in ParisGriechenland: Klöster


Flagge Portugal
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de