Das Kolosseum in Rom



Nach dem großen Brand von Rom 64 nach Christus ließ Kaiser Nero in der Nähe des Palatin ein neues Amphitheater erbauen. Sein Nachfolger Vespasian ließ das Gebäude nicht nur fertigstellen, er erweiterte es auch um zwei Stockwerke. Um den Bau zu finanzieren,
führte er eine Gebühr für die Benutzung der öffentlichen Toiletten ein. Sein Spruch "Pecunia non olet" (Geld stinkt nicht) wurde zu einem geflügelten Wort. Vespasian erlebte die Fertigstellung nicht mehr mit. Dem Schreiber Cassius Dio zufolge, ließ Titus der Sohn Vespasians das Kolosseum mit einem hunderttägigen Spektakel eröffnen. In der Arena kämpften Gladiatoren, wurde Seeschlachten nachgestellt und über 5000 Tiere zu Tode gehetzt. Wirklich fertig wurde das Koloseum in Rom aber erst im Jahre 82 durch Kaiser Domitian, der noch in oberes Stockwerk aufsetzten ließ. Das letzte Spektakel in der Arena des Colosseum fand 523 statt, als das Christentum bereits Staatsreligion war. Architektonisch ist das Kolloseum einzigartig. In der Antike wurden Amphittheater normalerweise in einen Berghang gebaut, das Kolosseum aber ist eine freistehende Konstruktion. Diese römische Sehenswürdigkeit ist über 50 m hoch und fast 200 m lang. 50.000 Menschen fanden darin Platz. Die Sitzplätze unmittelbar am Rand der Arena waren Senatoren und reichen römischen Bürgern vorbehalten, weiter oben saßen die einfachen Bürger Roms. Der Eintritt war kostenlos. Das Programm begann schon am frühen Morgen mit einer Tierhatz, mittags gab es öffentliche Hinrichtungen und am Abend folgte der eigentliche Höhepunkt des Tages: Die Gladiatorenkämpfe.

Kolloseum Rom
Das Kolloseum in Rom

Heute können nicht nur die eigentliche Arena und die Publikumsränge besichtigt werden, sondern auch die Katakomben. Diese Unterwelt ist besonders sehenswert. Man bekommt einen Eindruck von dem gewaltigen Aufwand der dort betrieben wurde. Unterhalb des Kolosseums ist ein riesiges Geflecht an Gladiatorenschulen und Tierkäfigen. Durch labyrinthartige Gänge und Falltüren miteinander verbunden, war es möglich die Akteure innerhalb von Minuten mit einem der 28 Lifte auf die obere Ebene zu befördern. Das Kolosseum ist die eigentliche Sehenswürdigkeit Roms. Geöffnet ist dieses Weltwunder täglich von 9°° Uhr bis zum Sonnenuntergang und der Eintritt kostet 11,- Euro.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Italien








Sehenswürdigkeiten - Reiseziele - Urlaubsaktivitäten - Ausflugsorte - weltweit
Schnorcheln, Urlaubsaktivitäten MauritiusSpanische Inseln: LanzaroteKom Ombo Tempel, Sehenswürdigkeit in ÄgyptenUrlaubsaktivitäten in Portugal: Jeep-SafariSehenswürdigkeiten in VenezuelaSehenswürdigkeiten Argentinien: Aconcagua


Flagge Italien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2018 www.sonnenlaender.de