Das Kulturforum



Im Berliner Bezirk Mitte werden sich Kunstliebhaber und Kulturinteressierte sicherlich sehr wohl fühlen, denn hier befindet sich das berühmte Kulturforum der Hauptstadt mit seinen zahlreichen schicken Gebäuden und Hallen. In den 60er Jahren,
zu Zeiten der Spaltung Berlins in Ost und West, wurde immer wieder die Idee aufgebracht ein kulturelles Zentrum direkt neben der Mauer zu errichten, welches als Symbol der "Gemeinsamkeit" stehen sollte. Diese Überlegungen konnten aufgrund der sehr angespannten politischen Situation in Berlin natürlich nicht sofort umgesetzt werden und es dauerte seine Zeit, bis die Entwicklung eines neuen Kulturforums erste Früchte trug. Einige Jahre später wurde dann das historische Zentrum (ein früheres Villenviertel), welches von den Nationalsozialisten schon damals als Baufläche dienen sollte, zum Fundament des neuen Forums und erste Baumaßnahmen begannen. Heute befindet sich hier die gigantische Philharmonie, die in der ganzen Welt für ihre spektakuläre Akustik und großartigen Vorführungen bekannt ist. Direkt daneben finden Touristen das Institut für Musikforschung, eines der interessantesten und sehenswertesten Häuser der Stadt.

Ein Besuchermagnet sind die Gemäldegalerie und die Neue Nationalgalerie, die erst im Jahr 1998 ihre Tore öffnete. Neben bekannten Kunstwerken früherer Epochen, sind vor allem moderne Gemälde und Werke zu bestaunen. Auch aktuelle Veranstaltungen finden in der Nationalgalerie des Öfteren statt, ebenso wie top-moderne Ausstellungen und Wettbewerbe zu bestimmten Anlässen. Nicht umsonst ist das Kulturforum in Berlin das bedeutendste Bauensemble der Nachkriegszeit mit immer weiter steigenden Besucherrekorden.

Drei weitere große Museen sind im Zentrum nur wenige Schritte voneinander entfernt. Dazu zählt das Kunstgewerbemuseum, das Kupferstichkabinett und das Musikinstrumenten-Museum aus den 80 er Jahren. Auch der Kammermusiksaal und die riesige Staatsbibliothek sind im Kulturforum für Touristen zugänglich.

Schon von Weitem ist das Kulturforum in Berlin gut zu erkennen, denn die Gebäude heben sich von der symmetrischen Architektur umliegender Bauten erheblich ab. Sowohl die Philharmonie als auch der Kammermusiksaal weisen Bögen und Schwingungen auf, was natürlich symbolischen Charakter hat. Diese schwungvollen Bauelemente sollen nämlich das lebendige Berlin (damals West-Berlin) darstellen.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de